Produkttexter: Die Kunst des Verkaufsmonologs


Produkttexter: Schreiben begehrliche Produkttexte, wie für den roten Smoothie im Bild mit dem Flaschenaufdruck "Brand". Bild mit KI erstellt (Bria)

Sie suchen einen Produkttexter? Investieren Sie Ihr Geld in Qualität: Exzellente Produkttexte können die Verkaufszahlen deutlich erhöhen – vor allem in Onlineshops. Zudem lassen sich die Retourenquoten reduzieren. Mit rein deskriptiven Produkttexten, also Beschreibungen der Features, kommt man oft nicht weit. Denn es gilt, den Kundennutzen herauszuarbeiten.

Inhalt

Über den Autor

Stefan Golling, Köln. Seit 2011 Freelance Creative Director, freier Texter, Creative Consultant und Online-Marketing-Berater mit Kunden von Mittelstand bis S&P 500. Erfahrung: 1998 mit Radiowerbung in Stuttgart gestartet, 2000 als Junior-Werbetexter zu Publicis München, 2001 Counterpart Köln, 2002 als Copywriter zu Red Cell Düsseldorf (heißt heute Scholz & Friends), dort ab 2007 Creative Director.

Produkttexter mit 5 Qualitätsboostern

Das sind meine 5 Methoden als Produkttexter, um die Textqualität zu erhöhen:

  • Die wahren Stärken des Produkts herausarbeiten – aus Konsumentensicht.
    Beispiel Kaffeemaschine: Der Wassertank ist besonders gut zugänglich, was bei vielen Aufstellsituationen eine echte Erleichterung ist. Hier muss man sich in den Konsumenten hineindenken und das Produkt sinnvoll positionieren, sowohl innerhalb der eigenen Produktrange als auch im Wettbewerbsumfeld. Es ist übrigens immer wieder spannend zu sehen, dass die Konsumenten exakt diese Verkaufsargumente in ihren Rezensionen aufgreifen… Agenda Setting funktioniert auch hier!
  • Die Schwächen nicht verschweigen, sondern einordnen. Die Konsumenten sind anspruchsvoll und teils gnadenlos: Wenn man Produktnachteile verheimlicht bekommt man zwar den Verkauf, aber dann auch die Retoure. Und Retouren sind die Pest! Der Ausweg ist Ehrlichkeit.
    Beispiel Kaffeemaschine: Beim beworbenen Modell ist das Kabel ziemlich kurz. Dafür ist das Modell sehr preisgünstig. Das kann man den Leuten durchaus sagen: “Achtung, das Kabel ist kurz, dafür ist der Preis niedriger. Maschine XY hat ein längeres Kabel und kostet einen Zehner mehr.”
  • Echte Kaufberatung bieten. Ein Produkttext ist ein Verkaufsmonolog. Der mögliche Kunde hat keine Möglichkeit, Rückfragen zu stellen. Deshalb müssen wir aus dem Verkaufsdialog einen Verkaufsmonolog machen. Das geht, indem man die möglichen Rückfragen von Interessenden antizipiert und die Antworten in den Text einwebt – oder bei vielen möglichen Fragen einen FAQ-Bereich schreibt.
    Weit oben im Funnel kann man da durchaus wohlklingende Marketingsprache verwenden, um die Marke zu stärken, und dann eben die FAQ für die harten Themen nutzen.
    Beispiel Haushaltsgerät: In einem Blogartikel oder einer Shop-Bereichsseite wird die Produktkategorie vorgestellt, mit einer Einordnung der Produkte für Nutzungsszenarien, und zwar High Level mit starkem Markenbezug. Auf den Produktseiten wird es dann konkreter, denn dort werden Detailfragen beantwortet. Die Produkttexte können natürlich dafür sorgen, dass der mögliche Kunde abgeschreckt wird. Für diese Fälle baut man einfach in den Text Empfehlungen zu besser geeigneten Produkten ein.
  • Produkttexte für jede Shopkategorie anpassen. Ein Basisset könnte sein sein: a) Text für den eigenen Shop, b) Text für Amazon, c) Textbaukastensystem für Drittshops & Google Shopping.
    Der Hintergrund: Auf der eigenen Seite kann man mehr erzählen, und man muss evtl. nicht viel über die Marke schreiben. Auf Amazon muss man deutlich stärker die Rezensionen berücksichtigen. Und bei Drittshops ist vielleicht ein bisschen mehr Branding hilfreich.
  • Die Customer Journey komplett durchdenken. Die Shopseite mit dem Produktext soll den Verkaufsabschluss möglich machen. Das gelingt leichter, wenn man auf den Stufen davor die richtigen Köder ausgelegt hat, im Sinne von Werbung. Die Touchpoints der Customer Journey sollte man entsprechend gut planen: Was mache ich auf Branding- und Awareness-Ebene, sofern ich Budget dafür habe? Nutze ich (Micro-)Influencer und PR, und brauche deshalb UGC-Scripts für Content Creators / Influencer oder Pressetexte? Was passiert auf der Performance-Seite, Stichwort Google Ads, Meta etc.? Welche Botschaften platziere ich beim Retargeting? Kann ich im Endspurt Newsletter & Transaktionsmails nutzen? Gelingt es mir, über Blogartikel von der Seite reinzugrätschen?

Produkttexter anfragen

Ich bin freier Texter in Köln und kann Sie beim Online-Marketing unterstützen, und zwar von der Markenentwicklung und Markenführung bis zu Werbung, Content-Marketing und SEO. Nutzen Sie das Kontaktformular und ich melde mich zurück.

Artikel zu ähnlichen Themen

Was ist ein Produkttexter?

Ein Produkttexter ist ein Werbetexter, der gute Produkttexte schreiben kann. Ein Produkttext ist eine Beschreibung eines Produkts oder einer Dienstleistung, bestehend aus Fließtext und/oder Bullet Points. Ein Produkttexter schreibt natürlich auch Scripts bzw. Treatments für Verkaufsvideos und Produktvideos – oder auch Tutorialvideos, Social Media Posts und Werbekampagnen.
Ein guter Produkttexter agiert als Business Consultant bzw. Markenberater und analysiert das Produkt sowie den Wettbewerb, die Konsumentenwünsche, die Konsumenten-Pain-Points, die Kaufbereitschaft und den Funnel, um für den jeweiligen Kanal die idealen Produkttexte zu schreiben.

Ein Beispiel: Ein Produkttext für Amazon muss in einem harten Wettbewerbsumfeld funktionieren, und zudem sind die Textmengen stark limitiert. Außerdem stehen Kundenrezensionen direkt dabei, und die können massiv Verkäufe verhindern. Deswegen muss der Produkttexter die Rezensionen lesen, um daraus a) Inspiration für Produktvorteile zu gewinnen und b) um ungerechtfertigter Kritik den Wind aus den Segeln zu nehmen. Denn wir mal ehrlich sind: Manche Konsumenten sind einfach schreiend doof und schreiben aus reiner Bosheit negative Bewertungen – oder weil sie die eigentlich kinderleichte Bedienung des Produkts nicht verstanden haben.

Gern 5 Sterne vergeben
Zu Hause » Werbung » Produkttexter: Die Kunst des Verkaufsmonologs

Erstellt am:

Zuletzt aktualisiert: