Freier Texter, Köln & Düsseldorf | Content Creation | Strategie | Online-Marketing | Werbung |
90+ Marken Erfahrung


Mein Texter- und Content-Angebot für Köln und Düsseldorf

Ihr Unternehmen hat eine (Online-)Marketing-Herausforderung, die sich mit Kreativität lösen lässt? Fragen Sie mich. Auf Basis von Markt- und Wettbewerbsanalyen entwickle ich für Sie überzeugende Strategien, kreative Konzepte und Content. Mein Spezialgebiet: Text – und alles, was als textuelle Vorlage für weitere Maßnahmen dient. Vom Strategiepapier für (Online-)Marketing über Vision/Mission bis zu Kampagnen, komplette Website-Wireframes (mit Content befüllt) und bis hinunter zur Artikelseite und zum SEO-freundlichen Blog-Artikel und den dazugehörigen Teasern & Redaktionsplänen für Social Media.

Als freier Texter mit Standort Köln habe arbeite ich meist Remote, überwiegend für Kunden im Großraum Köln/Düsseldorf/Bonn/Niederrhein. Dank meinen Erfahrungen mit 90+ Marken B2C & B2B, zahlreichen Zielgruppen, Kanälen und Herangehensweisen – aus rund 20 Jahren Werbung (Texter, Konzeptioner, Creative Director) – komme ich schnell und punktgenau ans Ziel.

 

 

 

Am besten direkt anrufen, ich bin auf Ihr Projekt gespannt.
0173-4412020

 

 

Das kann ich

Integriert

Integriert

Also eher Generalist als Spezialist fürs (Online-)Marketing. Und nicht nur Texter für Texte, sondern vor allem Kreativer. Angefangen bei strategischen Vorüberlegungen, mit zahlenbelegten Trends und Einschätzungen, dann das kreative Dach und herunterbrechen in alle Kanäle. Konzepte, Kampagnen, Literatur, Funk, whatever. Und auch Text.

Fluent English

Fluent English

Your freelance copy writer. From headlines to utterly complicated tech stuff.

Digital

Digital

Texter & Konzeptioner für Banner, Landing Pages, Microsites, Websites, SEO. Von der ersten Idee übers Scribble bis zu den Texten. Von A über B bis n. Dazwischen auch schon mal ein Mock-up oder Prototyp.

Content Experience

Content Experience

Content x User Experience. Information (also Texte, Video …) trifft Interaktionskonzept, z.B. für hybride Ausstellungen oder für unterhaltsamen Content, der Spaß macht.

Bewegtbild

Bewegtbild

Texten von TVCs, Image-/Unternehmensfilmen, klar. Aber auch Idee & Text für kurze (oder lange) Erklärfilme, die Erklärungsbedürftiges einleuchtend machen.

(Social) Media

(Social) Media

Werbetexter für Content-Strategien und -Runterschreiben, monatsweise FB-Redaktionspläne, Interaktionsfutter und was sonst so anfällt.

Lebenslauf

 

Seit Jan 2011: Freier Texter / Creative Director aus und für Köln, für Düsseldorf und für Fly-in-Safaris.
2007-2010: Creative Director Text, red cell, Düsseldorf (heute: Scholz & Friends Düsseldorf).
Jury-Mitglied Radiostars 2008, 2009 und 2010.
2002-2007: Copy Writer (Texter), red cell, Düsseldorf.
2001-2002: Junior-Texter, Counterpart, Köln.
2000-2001 Junior-Texter, Publicis, München.
1998-2000: Producer, Stadtradio 107,7, Stuttgart (heute: Die neue 107,7).
  Praktikum, Wehrdienst, Abitur.

Getränke

logo_ap Kampagne “Verrückt nach Leben”. TV, Radio, Promos, das volle Programm. Link: Effie Case (PDF)
logo_cam Kampagne zum 150. Jubiläum
logo_gran Kampagne für “Fruchtig & Leicht”.

Finanzen

Diverse Kampagnen, z.B. für einen China-Fonds. Link: das Motiv auf horizont.net. ATL, Beraterkommunikation, Digital (Wireframes für den Content-Bereich auf der Website, kompletter Inhalt, Prototyp, Banner). Oder die erste Imagekampagne für Deutschland. Oder eine Kampagne für eine Emerging Markets Fonds-Range
U.a. Kampagnen (Motiv 1, Motiv 2), Begleitung eines Corporate Wording® Prozesses (verständliche Sprache in der Kommunikation für die Rechtsschutzkunden).

IT

Project Inspiration: Hybride, interaktive On- und Offline-Ausstellung zum 40. Jubiläum. Besuchermagnet in Walldorf. Content ohne Ende.
Die Website des Business Performance Index. Entwicklung Website-Struktur, Prototyp, Content-Strategie, Content erstellen, inklusive echt nettem Erklär-Video.

Food

Carpe Diem Finest Fingerfood ist ein Sterne-Restaurant in Salzburg, der Chefkoch ist Franz Fuiko. Er hat ein opulentes Kochbuch (“Genieße den Tag. Sinnlich kochen mit Franz Fuiko”) herausgebracht (erschienen bei Collection Rolf Heyne), an dem ich mitgeschrieben habe.
Kampagnen für Bananen (z.B. Anzeigen/Digital/Zweitplatzierung mit Wickie) oder für Smoothies (Crosspromo mit der Bahn inkl. TV-Spot)
  Und auch: Kampagnen für eine Pizza-Kette, für Stopftabak, gepitcht um Joghurt-Brand-Activation, Kaffeekapsel-Promos …

Energie

Kampagne für Primagas, den großen Flüssiggasanbieter. Auch einiges für die Website, Literatur, interne Veranstaltungen.
logo_vm Diverse Anzeigen, Messe-Doku-Film, Literatur …
logo_me Grundkonzept der Website, Einiges an Kampagnen oder Advertorials für den Energieversorger.
  Und auch: für Vaillant gearbeitet, viel für Initiative Erdgas pro Umwelt / Zukunft Erdgas gemacht, Facebook-Posts für einen Energieanbieter, Off- und Online-Kampagne & Literatur für einen Smart Home Anbieter …

Best of the Rest

logo_dp Erklärfilm zur Wahl der Arbeitnehmervertreter des Aufsichtsrats (2013 & 2018).
Digital-Jahreskampagne für die Post-its: Das interaktive Büro.
Früher für Nikon, später für Canon. Z.B. Kampagnen, komplette IFA-Konzepte, Roadshows, Installationen im Raum.
Alfa Romeo, Dodge, Ford, Fiat, Bridgestone, Continental, Case IH, Pit-Stop, Caravaning …
TV für Tele2, Klassik und VKf für NetCologne, Social Media & B2B für Unitymedia, CSR für die DTAG
 

Mehr erfahren

Auf der Suche nach einem Texter aus Köln, Ideen, Anregungen, Gedankenaustausch oder Arbeitsbeispielen? Kontaktieren Sie mich direkt, auf Xing oder LinkedIn.

Stefan Golling, Freier Texter, Köln, Düsseldorfsg@stefangolling.de
+49 (0) 173 441 2020

 

Antworten auf häufige Fragen rund um die Werbetexter-Suche

Was ist ein freier Texter?

Ein freier Texter ist in der Regel ein Freiberufler (also Freelancer), der entweder von Unternehmen oder Agenturen beauftragt wird. Jede Art der professionellen Kommunikation will letztlich irgendetwas verkaufen: ein Produkt, eine unternehmerische Vision, eine gesellschaftliche Haltung oder eine Agenda. Gute (freie) Texter sind hier nicht auf ein Medium beschränkt, sondern überlegen sich, mit welcher Art von Kommunikation die Botschaft schnell, effizient und nachhaltig bei den – zu definierenden – Zielgruppen ankommt. One-Trick-Pony-Spezialisten werden dabei stets die Fachrichtung empfehlen, in der sie sich besonders wohl fühlen. Der SEO-Texter wird sagen: “Wir müssen mehr SEO machen.” Der Kreativ-Award-Ideen-gedrillte Texter wird sagen: “Wir brauchen einen kreativen TV-Spot.” Der Social-Media-Texter wird sagen: “Wir brauchen einen Redaktionsplan für Insta & Co.”
Die ehrliche Antwort klingt anders. Denn die lautet: “Mal sehen.” Vielleicht ist es ein Mix? Wie erreicht man die Zielgruppen? Wer sind die Zielgruppen überhaupt? Suchen die Zielgruppen aktiv nach dem eigenen Angebot? Oder muss man sich in einem harten Wettbewerb gegen vergleichbare (oder gar objektiv bessere) Wettbewerber durchsetzen? Ein guter freier Texter wird sie kanal- und medienneutral beraten.

Welche Online-Marketing-Leistungen kann man strategisch und textlich verbessern?

  1. Zielgruppen-Ausrichtung: Mit einer sauberen Keyword- und Wettbewerber-Analyse findet man heraus, wonach Kunden möglicherweise aktiv suchen. Ergänzt um Statistiken (z.B. von destatis) können so schlaue Zielgruppenprofile entstehen.
  2. Ads: Alle schauen bei Display auf Search Ads auf die Leistungszahlen, kaum jemand zerplückt die Texte. Dabei sind die das Rückgrat für erfolgreiches Online-Marketing, wenn man eben sehr, sehr beschränkten Platz für Botschaften hat. Gerade Re-Targeting ist oft sehr, sehr lieblos, obwohl es eines der wichtigsten Online-Marketing-Tools ist.
  3. Website: Die Keyword-Analyse bringt interessante Einsichten in das Verhalten der (möglichen) Kunden. Daraufhin lässt sich Content gezielt abstimmen.
  4. Shop: Ein Online-Shop muss standalone funktionieren. Das heißt: Alle Online-Marketing-Maßnahmen müssen darauf abzielen, den Funnel bis zur Conversion möglichst effizient und schnell zu gestalten. Richtig gute Shop-Texte können die Conversion von z.B. 2% auf 5% boosten. Das geht, wenn Produkt-Texte das Verkaufsgespräch bestmöglich ersetzen. Dazu gehört es, und das ist vielleicht etwas unüblich im (Online-)Marketing, auch aktiv Pain Points und Schwächen des Produkts sehr sensibel anzusprechen. Das ist eine Kunst.

Wie rechnen freie Texter ihre Leistungen ab?

In der Regel werden die Leistungen nach Stundensatz oder Tagessatz abgerechnet; auch Projektpauschalen sind nicht unüblich (wobei bei Pauschalen immer eine Seite zu viel bezahlt: entweder der Auftraggeber – oder Auftragnehmer). Ein Sonderfall sind Übersetzungen / Adaptionen / Transcreation, bei denen ab und an pro Wort oder Zeichen kalkuliert wird. Das ist nur bei sehr einfachen, seriellen Jobs möglich, da der Auftragnehmer (also der freie Texter) dazu verleitet wird, jedes Wort möglichst schnell zu übersetzen. Viele ins Deutsche übersetzte Websites sind ein gutes Beispiel dafür: Textlich ist die deutsche Version grottenschlecht, aus “Some gifts are worth the distance” wird dann “Manche Geschenke sind die Entfernung wert”. Das ergibt NULL Sinn (und ist nicht von mir; ich hätte, vielleicht, geschrieben “Manche Geschenke sind eine Reise wert”). Woher dieses Fundstück ist? Eine Koffer-Weltmarke aus Köln, die aber von einem französischen Großkonzern gekauft wurde, vermutlich das Marketing zentralisiert hat, und auf Übersetzungen schaut kein Mensch drüber – die werden vermutlich billig bei globalen Übersetzungsdienstleistern eingekauft. Um da als freier Übersetzer bzw. Texter einen Schnitt zu machen, muss man Schrott abliefern und versuchen, damit durchzukommen.

Woran erkennt man einen guten freien Texter?

Viele, wenn nicht sogar die meisten freien Texter haben lange festangestllt in großen Werbeagenturen oder Digitalagenturen gearbeitet. Dort wird man in der Berufslaufbahn mit sehr vielen Kunden und Projekten konfrontiert, wächst an Herausforderungen, schult seine Kreativität und ist in komplexe Abstimmungsprozesse und Entstehungsprozesse eingebunden, inklusive Partnern wie Designern, Filmproduktionen oder Tonstudios. Was man dort allerdings nicht lernt (auch ich nicht, obwohl ich als Creative Director in einer Düsseldorfer Top-Agentur eine Team-Leitungsfunktion hatte), ist das unternehmerische Denken. In Agenturen sind für Budgets (und das sinnvolle Ausgeben derselben) die Kundenberater, die externe Mediaagentur oder der Kunde selbst zuständig. Man ist also ein bisschen entkoppelt von unternehmerischen Entscheidungen, Auswirkungen und Kosten-Nutzen-Rechnungen. Ein guter freier Texter eignet sich das alles irgendwann selbst an, denn wenn man Unternehmen mit Jahresumsätzen von mehreren hundert Millionen Euro auf eigene Rechnung berät, sollten die Ratschläge fundiert sein. Textern, die nie in Agenturen gearbeitet haben, fehlt manchmal das kreative Fundament, um überzeugende, anregende oder vor allem überraschende Kreativkonzepte zu erstellen. Schreiben kann jeder, texten nicht.

Sucht man sich freie Texter lokal oder regional, z.B. in Köln, Düsseldorf oder München?

Viele meiner Kunden kommen aus dem Großraum Köln und Düsseldorf bzw. aus NRW. Die geographische Nähe scheint also ein gutes Gefühl zu geben. In der Zusammenarbeit im Tagesgeschäft macht sich diese Nähe allerdings kaum bemerkbar. Selbst bei Kunden direkt in Köln oder in Düsseldorf bin ich meistens nur zu Kick-off-Gesprächen (wenn überhaupt), oder höchstens bei sehr großem Beratungsbedarf öfter. Bei manchen Kunden war ich noch nie … gerade in großen Unternehmen sind eigentlich alle dankbar, wenn man sich wenigstens mal ein Meeting sparen kann.

Was unterscheidet die Marketing-Szene Düsseldorfs von Köln?

Düsseldorf ist der traditionelle Standort für große (internationale) Werbeagenturen, die für Markenführung exzellente Adressen sind. Ich habe sehr lange in Düsseldorf gearbeitet, fest als Texter und Creative Director, und frei für die ein oder andere Großagentur. Diese Marketing-Kultur spiegelt sich auch auf Kundenseite wieder: Viele, die in Marketing-Abteilungen arbeiten, haben Background aus großen Werbeagenturen – außerdem sitzen in Düsseldorf sehr große Unternehmen und Verbände, in der Tradition des “Schreibtischs des Ruhrgebiets”. Köln hingegen ist kleinteiliger und konnte in der Marketing-Branche nie zum halb so großen Düsseldorf aufschließen. Doch dann kam die Online-Marketing-Revolution: Dank vieler Start-ups und Dienstleister (und auch über die DMEXCO) wurde Köln zur Digital-Hauptstadt NRWs. Schnelle, messbare Erfolge sind in Köln stärker gefragt als in Düsseldorf, wo der Spirit ein bisschen ausdauernder und markengetriebener ist. Ich kenne beide Welten, und ja, man kann sie sehr gut vereinen.